news

Neuigkeiten rund um die RK-Fronhofen

Wieder TOP 10 Platzierung für die RKF

25. Juni 2016

ERTINGEN (jk) Am Samstag, 25.06.16 hieß es wieder "Soldaten angetreten" zum 32. Infanterietag in Ertingen. Mit dabei waren erstmals zwei Mannschaften der RK Fronhofen. Neben Oberleutnant Kühny, Obergefreiter Müller und Obergefreiter Nägele für Team 1 gingen auch Oberstabsgefreiter Pfab, Hauptgefreiter Hund und Gefreiter Eisele als Team 2 an den Start. Insgesamt war es wieder ein ordentlicher Wettkampf, der neben körperlichen Herausforderungen auch wieder viel Überwindung und Treffsicherheit forderte. Vor allem der Weg zur San-Station mit den original Schutzwesten der Bundeswehr bleibt dem ein oder anderen Wettkämpfer noch lange in Erinnerung. Am Ende reichte es für Team 1 zum 7. Platz und für Team 2 zum 22. Platz.

Generalarzt Dr. Kalinowksi hob die überdurchschnittlichen Leistungen und die sehr guten "einsatznahen" Wettkampf-Stationen hervor. "Das sieht man nicht oft in der Republik und ich komme viel herum" so Kalinowski weiter. Auch die RKF wird wieder zum 33. InfTag in Ertingen an den Start gehen und dann hoffentlich wieder mit 2 oder mehr Teams.

Infanterietag 2015

Zielsicher meisterten HGefr Harald Hund an der Milan und Gefr Herbert Eisele am G36 mit dem System AGDUS den Infanterietag in Ertingen.


Das hat Fronhofen noch nie gesehen

19. - 20. September 2015

FRONHOFEN (jk) Am Samstag, 19.09. wurde das große Jubiläumsfest der RK Fronhofen mit Böllerschüsse eröffnet. Danach fanden sich rund 80 Reserveoffizier und Reserveunteroffizier aus Österreich, Schweiz und Deutschland bei der 24. internationalen Bodensee-Militär-Reunion im Landjugendheim Fronhofen ein und wurden durch die Vortragenden Generalmajor Klaus Habersetzer und Oberst Thomas Schmidt auf den neuesten Stand der deutschen Streitkräfte gebracht.

Bodensee Militär Reunion

Um 11 Uhr war dann der offizielle Startschuss zum "Tag der Reservisten" im Land Baden-Württemberg und Beginn der militär-historischen Fahrzeugschau. Knapp 20 Fahrzeuge konnten die Besucher bestaunen. Vom 10 Tonner bis zum Munga war alles geboten. Auch eine Funkstation und ein Lazarett haben die Militärfahrzeugfreunde aus Bayern (www.bmf-freunde.de) aufgestellt und präsentiert. Neuste Militärtechnik gab es ebenfalls zu sehen. Aktive Soldaten aus Ulm fuhren Eagle, Dingo, Zetros, Actros, Widder und den Pathfinder auf.

Funkstation

Spannend wurde es dann als vier Fallschirme über den Köpfen der Besucher sich öffneten und zu Boden glitten. In atemberaubendem Tempo flogen die Springer durch die Luft bis sie wieder sicheren Boden unter den Füßen hatten.

Fallschirmspringer

Anschließend konnten sich die Besucher entspannt auf den Strohballen am Lagerfeuer niederlassen, rustikales Essen und frische Getränke zu sich nehmen und sich langsam auf den "Manöverball" einstimmen. Als dann die "Old Tigers" aufspielten kam im Festzelt Stimmung auf. Bei Tanz und Gesang feierten die Festgäste bis spät in die Nacht. Kameraden der RK Fronhofen präsentierten eine Zeitreise durch Dreijahrzehnten Reservistenarbeit in Fronhofen. Mit den Badisch Drums and Bagpipes stand das nächste Highlight auf dem Programm. Klassiker wie Amazing Grace oder Highland Cathedral ertönten bis kurz nach 21:30 Uhr. Dann begaben sich die Besucher ins Freie, um sich auf das große Feuerwerk einzustimmen. Innerhalb von knapp 10 Minuten donnerten Raketen in den Himmel und erleuchteten den Nachthimmel über Fronhofen. "So etwas hat Fronhofen noch nie gesehen", meinte ein Zuschauer. Schließlich klang dieser schöne Abend im Rahmen des "Manöverballs" bei guten Gesprächen, Musik und Tanz und viel Kameradschaft aus.

Der Sonntag begann erneut mit Böllerschüssen und einem sehr schön gestalteten Feldgottesdienst. Begleitet durch den Reservistenmusikzug Bodensee-Oberschwaben unter Leitung von HptGefr. Erwin Baur fand nach dem Gottesdienst ein Frühschoppen statt. Bei Marschmusik und zünftigen Klängen schmeckte der große Mittagstisch umso besser. Mit dem Musikverein Fronhofen unter der Leitung von Arthur Vogel wurde der Nachmittag eingeläutet. Neben den Grußworten von Landesvorsitzender Hans-Jürgen Blümlein, Bürgermeister Oliver Spieß und Rudolf Köberle (MdL) ehrte OStFw Georg Arnold als Vertreter des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zahlreiche Kameraden der RK Fronhofen für ihr langjähriges Engagement in den Klassen Bronze, Silber, Gold und Weißgold.

Frühshoppen

Im Außenbereich haben sich derweil die regionalen Blaulichtorganisationen aufgestellt. Neben der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) aus Altshausen haben auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Fronhofen ihre Fahrzeuge und ihr Material den interessierten Besucher vorgeführt. Durch die Kinderbetreuung war es für die ganze Familie ein Erlebnis und mit Kaffee und Kuchen neigte sich der Festtag dem Ende zu.

Wir, die Reservisten aus Fronhofen, bedanken uns herzlich bei allen Besuchern und Helfern die diese zwei Festtage mitgestaltet haben, getreu unserem Motto: "viribus unitis" - Mit vereinten Kräften!


"Und das in meinem Alter"

27. Juni 2015

ERTINGEN (jk) Am Samstag, 27.06.15 stellten sich wieder über 30 Mannschaften den Erfordernissen des 31. Ertinger Infanterietags. Dieser militärischer Vielseitigkeitswettkampf zeichnet sich durch eine gute Mischung an infanteristischen Grundlagen und körperlichen Herausforderungen aus, die es im Stationsrundlauf zu bewältigen gilt. Für die RK-Fronhofen gingen dieses Jahr die erfahrenen Wettkämpfer Dominik (OGefr d.R.) und Julian Kühny (OLt d.R.) sowie zum ersten Mal Herbert Eisele (Gefr d.R.) an den Start. Perfekt organisiert und mit richtig guten Wettkampfstationen haben die Ertinger Reservisten den RKFlern alles abverlangt. Am Ende sprang Platz 13 heraus, was durchaus für zufriedene Gesichter gesorgt hat. Highlight des Tages war für Neuwettkämpfer Eisele das Abseilen in der Kiesgrube. Mit den Worten "und das in meinem Alter" hat er auch diese Herausforderung tadellos gemeistert und wird sicher den kommenden Abseilübungen gelassen entgegen sehen.

Infanterietag 2015

Geschafft aber glücklich im Ziel angelangt. OLt Kühny, Gefr Eisele und OGefr Kühny (v.l.) beim Infanterietag 2015


Arbeitseinsatz im Wald

28. April 2015

FRONHOFEN (jk) Pünktlich zum Frühjahrsbeginn haben eine Vielzahl der RK-Fronhofen Mitglieder eine der Gemeindehütten auf Vordermann gebracht. Neben dem Ausräumen des Dachbodens wurde auch eine Toilette mit Verschalung installiert. Damit steht einer schönen Hüttenzeit 2015 nichts mehr im Wege.

Arbeitseinsatz Waldhütte

Hand in Hand ging es zu Werke, beim Arbeitseinsatz 2015


Eisig und stürmisch beim Polarfuchs 2015

06. Februar 2015

FRONHOFEN (jk) Bei klirrender Kälte und stürmischen Böen machten sich die Reservisten aus Fronhofen auf ihren jährlichen Orientierungsmarsch (O-Marsch) rund um Fronhofen. Die gut 8Km lange Strecke war mittels Karte und Kompass zu bewältigen. Entweder haben die Organisatoren des "Polarfuchs 2015", HGefr Harald Hund und OGefr Karl Meschenmoser, nur eine Marschkompasszahl oder Koordinaten ausgegeben, die einen bestimmten Punkt auf der Karte anzeigten. Je nach Vorgabe mussten die Teilnehmer die Punkte anlaufen und den Vermerk auf den Stationsschilder notieren. Am Ende haben alle Kameraden erfolgreich die Stationen erreicht und sich den Abschluss in der warmen Waldhütte redlich verdient.

Polarfuchs 2015

Unterwegs durch Eis und Schnee. Die Teilnehmer beim O-Marsch "Polarfuchs 2015".


Waldweihnacht als besinnlicher Jahresabschluss

21. Dezember 2014

FRONHOFEN (jk) Zum Ende eines ereignisreichen Jahres haben sich wieder die Mitglieder der RK sowie ihre Familienmitglieder und Freunde der RK besinnlich auf das Weihnachtsfest eingestimmt. Die Fronhofener Waldweihnacht fand am 21.12.2014 zum 15-mal statt und wurde seither von den Kameraden Konrad Meschenmoser und Kurt Ibele organisiert. Nach einem Rückblick auf 2014 wurden gemeinsam rund um das Lagerfeuer stimmungsvolle Weihnachtslieder gesungen. Bei guten Gesprächen und weihnachtlicher Stimmung stärkten sich die Besucher mit Punsch und Glühwein sowie einem ausgezeichneten Hefezopf. Ganz besonderes haben sich die RKF-Mitglieder über einige Kameraden der RK-Baienfurt/Weingarten gefreut, die die RKF bei ihrer jährlichen Reservistenübung "Schwarzer Milan" tatkräftig unterstützt haben. Im Fackelschein machten sich die Teilnehmer wieder auf den Weg durch den dunklen Wald nach Hause.

Schwarzer Milan 2014

Das Aufbaukommado um StFw Meschenmoser (3. v.l.) und OG Ibele (2. v.l.) freuen sich auf die zahlreichen Besucher der Fronhofener Waldweihnacht 2014.


Ausbildungsvorhaben Schwarzer Milan IV gelungen!

20. September 2014

KORBIA (jk) Zum diesjährigen Ausbildungstag kamen wieder einige Kameraden der RKF in den Raum Korb bei Fronhofen, um sich in den Fähigkeiten Karte & Kompass, Fernmeldetechnik, Sanitätsdienst und dem Überwinden von Hindernissen weiterzubilden.
Mit der Unterstützung von Kameraden der RK Weingarten/Baienfurt wurde das Ausbildungsvorhaben erfolgreich durchgeführt. Die einzelnen Ausbildungsstationen verlangten den Teilnehmern alles ab. Köpfchen, Mut und akribisches Arbeiten waren Grundvoraussetzung für eine gelungene Ausbildung dieser Art. Gemeistert wurden alle Stationen bis in die Abendstunden sodass sich die Teilnehmer beim abschließenden "Manöverball" stärken und der Abend in kameradschaftlicher Atmosphäre ausklingen konnte.

Schwarzer Milan 2014

Bei der Station "Überwinden von Hindernissen" war Können und Mut gefordert. HG Tobias Leyh (2. v.r.) vertraute beim Abseilen von einer Steilwand unter den Augen von G Eisele und OG Meschenmoser (v.l.) auf seinen Kameraden OG Walter Nägele (rechts) der ihn sicherte.


Erneute TOP-10 Platzierung beim Jubiläumswettkampf in Ertingen

28. Juni 2014

ERTINGEN (jk) Beim 30. Infanterietag kamen wieder zahlreiche Wettkämpfer aus dem ganzen Land nach Ertingen. Darunter auch vier Kameraden der RK Fronhofen. Diese brachten einen sehenswerten 8. Platz nach Hause und in der Schießwertung standen die RKFler sogar als Dritter auf dem Treppchen.
Mit HG Harald Hund, OG Walter Nägele, OG Dominik Kühny und Lt Julian Kühny stellten die Fronhofener Reservisten eine komplette Mannschaft und einen zusätzlichen Wettkämpfer, der die Kameraden der RK Weingarten/Baienfurt unterstützte. Früh morgens bei Sonnenaufgang ging es für die 44. Mannschaften an den Start zum Rundkurs um Ertingen. Nach dem Absetzen am Ausgangspunkt ging es in die alte Kiesgrube zum Abseilen. Nach dieser Aufgabe der Selbstüberwindung folgte eine Station mit dem Gewehr 3. Mit sicherer Hand wurden diese Aufgaben bewältigt und nun war Entfernung schätzen gefordert. Als Lohn wurden die Teilnehmer zur nächsten Koordinate gefahren und zwar mit dem BV 206 Hägglunds. Von der Straße ging es ins Wassser und dieses wurde mit dem Boot unter Zeitdruck überquert. Raus aus dem kühlen Nass und rein in eine weitere Herausforderung auf dem Seilsteg. Aus gut und gern 10 Meter Höhe ging es wieder mit der Seilrutsche abwärts über den See. Schließlich wartete ein weiteres Highlight auf die Wettkämpfer im Schützenhaus. Dort wurde neben dem G36 und der P8 auch mit der MP7 geschossen.
Zurück an der Sport- und Kulturhalle Ertingen angekommen, gab es neben kameradschaftlichen Gesprächen, jede Menge Leckereien und musikalische Umrahmungen. Zwei Reservistenmusikzüge und die Fallschirmjägerkameradschaft aus Kaiserslautern prägten den Nachmittag mit tollen Fallschirmsprüngen unter den Klängen des Musikzugs vom Bodensee.
Bevor die ersehnten Ergebnisse verkündet wurden, nahmen die Gäste und Teilnehmer an einer sehr gelungen Andacht teil. Das große Antreten mit Siegerehrung rundete einen unvergesslichen Infanterietag 2014 in Ertingen ab.

Infanterietag 2014

Drei erfolgreiche Infanteristen der RK Fronhofen nach dem Wettkampf in Ertingen.


Schussentalpatrouille: Die Erste.

10. Mai 2014

BAINDT (jk) Bei besten Patrouillenwetter machten sich drei Kameraden der RKF auf den Weg nach Baindt zur ersten Schussentalpatrouille. Perfekt durch die RK-Baienfurt/Weingarten organisiert, wurden neben einem Orientierungsmarsch auch praktische Inhalte und militärische Grundfertigkeiten vermittelt.

Gewässerüberquerung, Seilsteg und Orientieren im Gelände mit verschiedenen Hilfsmittel bildeten die Schwerpunkte dieser Ausbildung. Als echtes Highlight und zum Abschluss dieser Veranstaltung, konnten die Teilnehmer ihre Fähigkeiten im Fischfang mit einfachsten Mittel unter Beweis stellen. Nach erfolgreicher Nahrungsbeschaffung und -aufnahme machten sich die RKF'ler auf den Heimweg. Doch nächstes Jahr sind sie sicher wieder dabei, wenn es heißt: Schussentalpatrouille - Die Zweite.

schussentalpatrouille 2014

Standesgemäß! Das Wettkampfteam der RK-Fronhofen vor einem VW Iltis (Bj 1979)


Karte, Kompass & Forelle Einzelkämpferart

26. März 2014

FRONHOFEN (jk) Es war dunkel und kalt, doch kein Niederschlag in Sicht. Beste Vorausetzungen für einen Nachtorientierungsmarsch. Am 25.03.2014 machten sich drei Trupps auf den 7,5 km Rundweg bei dem nach MKZ (Marschkompasszahl) und Kartenausschnitten gelaufen wurde. Doch damit nicht genug. Den zum Teil durch Wald und Wiesen laufende Kurs forderte den Reservisten nicht nur körperlich alles ab. Auch sicherheitspolitischen Fragen mussten sich die 18 Teilnehmer stellen. Höhen und Senken wurden genommen, am Ausgangspunkt des Feuertobelbachs vorbei durch unwegsames Gelände hinab zum Ausgangspunkt - Ziel erreicht!

Lohn für das Erreichte war ein wahres Festmahl. Feldmäßig wurden köstliche Regenbogenforellen zubereitet. Die einen auf herkömmliche Art und Weise und die anderen auf "Einzelkämpferart". Letzteres bedeutete den schmackhaften Fisch nicht in Alufolie zu packen, sondern fein gewürzt, mit feuchtem Klopapier umwickelt und in der Glut des Feuers garen gelassen. Mit einem Spritzer Zitrone war das Mahl perfekt und die Dunkelheit und Kälte fast vergessen.

O-Marsch

O-Marsch O-Marsch

Nach erfolgreichem Marsch heißt es aufwärmen und essen fassen.


TOP 10 Platzierung knapp verpasst

23. Juni 2013

ERTINGEN (jk) Der 29. Ertinger Infanterietag am Sa. 22.06.2013 zeigte wieder einmal wie abwechslungsreich und fordernd solch ein perfekt organisierter Wettkampf stattfinden kann. Bei anfänglichem Regen ging es via Seilbahn zum MG-Schießen und mit dem BV 206 Hägglunds zur Flussüberquerung. Am Nachmittag kam neben der Sonne auch Freude auf als Seilsteg, Abseilen und weitere fordernde infanteristische Aufgaben die Teilnehmer erwarteten.

Für die RK-Fronhofen gingen in diesem Jahr nur zwei von drei Wettkämpfer an den Start. Damit war leider die Maximalpunktzahl beim Schießen und bei weiteren Stationen unerreichbar. Nichtsdestotrotz konnten OG Walter Nägele und Lt Julian Kühny mit erhobenen Hauptes diesen Wettkampf abschließen und mit Platz 11 in der Gesamtwertung aufhorchen lassen.

Insgesamt war dieser Infanterietag geprägt von Wettkampf, ausgelassener Stimmung und purer Kameradschaft. Im nächsten Jahr steht ein Jubiläum an. Der 30. Infanterietag in Ertingen lässt heute schon die Vorfreude steigen, auch bei uns - der RK Fronhofen, dann auch mit voller Truppstärke!

Weitere Informationen sowie Ergebnisse und Bilder finden Sie hier.

Infanterietag2013

Zwei erfahrene Wettkämpfer am BV 206 Hägglunds - Die Attraktion des 29. Ertinger Infanterietags


Schwarzer Milan 2013 beendet!

15. Mai 2013

FRONHOFEN (jk) Zu der diesjährigen Reserve-Übung der RK-Fronhofen "Schwarzer Milan III" fanden sich am 04.05.2013 wieder zahlreiche Reservisten der RK-Fronhofen im Raum Korb ein. Zwei Schwerpunkte wurden für diese Übung gebildet. Zum einen standen die Herausforderungen der neu aufgestellten RSU-Kräfte (Regionale Sicherungs- und Unterstützungskräfte) im Fokus der Ausbildung und zum anderen wurden Szenarien des Sanitätsdienstes unter der Leitung von HG d.R. Harald Hund fachmännisch geübt.

Damit haben die Fronhofener Reservisten ihre militärischen Fähigkeiten und Fertigkeiten gefördert und können somit Schritt halten mit den Veränderungen der Streitkräfte.

Schwarzer Milan 2013

Unter Anleitung von HG d.R. Harald Hund (rechts) wurden verschiedene Behandlungsformen speziell für militärische Zwecke geübt.


Vorstandschaft wird bestätigt! Neue Marschbeauftragte gewählt.

29. Januar 2013

FRONHOFEN (jk) Im Zuge der jährlichen Jahreshauptversammlung standen dieses Jahr turnusmäßige Wahlen an. Diese wurden durch den Kreis-Org-Leiter Dietmar Hutsch und dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden Jörg Buhl fachmännisch durchgeführt. Dabei wurde der erste Vorsitzende Konrad Meschenmoser im Amt bestätigt, das er nun schon beachtliche 28 Jahre begleidet. Auch sein Stellvertreter Julian Kühny durfte sich ebenso wie der Schriftführer Dietmar Lutze und Kassier Walter Nägele auf weitere spannende vier Jahre Vorstandsarbeit freuen.

Neue Gesichter gab es hingegen im Amt des Marschbeauftragten. Da Kamerad Klaus Dietenberger dieses Amt jahrelang mit Hingabe und Elan erfüllte, durften nun die "Jungen" ran. Mit Peter Müller und Tobias Leyh hat die RKF zwei erfahrene Wettkämpfer als Marschbeauftragte gewonnen.

Allen Kameraden weiterhin gutes Gelingen in ihrer Funktion und auf eine tolle Kameradschaft getreu dem Motto: "viribus unitis - Mit vereinten Kräften"


Für treue Dienste ausgezeichnet!

29. Januar 2013

FRONHOFEN (jk) Für 25 bzw. 10 Jahre Reservist im Verband der Reservisten der deutschen Bundeswehr e.V., wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung der RK Fronhofen Obergefreiter d.R. Martin Riede und Hauptgefreiter d.R. Tobias Leyh ausgezeichnet.

Waldweihnacht

Konrad Meschenmoser (SF d.R., v.l.) zeichnet die Kameraden OG d.R. Martin Riede und HG d.R. Tobias Leyh für ihre treuen Dienste als Reservisten aus.


Stimmungsvolle Waldweihnacht 2012

23. Dezember 2012

FRONHOFEN/WENGEN (jk) Besinnlicher Abschluss eines ereignisreichen Jahres für die RK-Fronhofen. Familie, Freunde und Bekannte stimmten sich auf die kommende Weihnachtszeit bei der diesjährigen Waldweihnacht ein. In atemberaubender Atmosphäre bei Punsch, Glühwein und Zopf konnten die RKFler das Jahr am Lagerfeuer Revue passieren und die Gedanken baumeln lassen.

In diesem Sinne, wünschen wir allen Kameraden, Freunden, Gönner, Familien und Soldaten im Einsatz eine besinnliche Weihnachtszeit und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2013!

Eure RK Fronhofen...

Waldweihnacht

Weihnachtliche Geschichte vorgetragen von Edith Lutze


Erfolgreiche Triathleten in Wangen

08. September 2012

WANGEN (jk) Zwei Mannschaften der RK-Fronhofen stellten sich den drei Disziplinen des 10. Wagener Reservistentriathlon am 08. September 2012. Mit Schwimmen, Schießen und dem Eilmarsch konnten sich die RKFler mit zwei Pokalen belohnen. Einer davon ging an die Mannschaft 1 der RKF, die den 4. Platz erreichte. Den zweiten Pokal ging an Leutnant d.R. Julian Kühny in der Einzelwertung (2. Platz).
Bester Schütze der Fronhofener Reservisten wurde SU d.R. Gerhard Bosch, bester Schwimmer OG d.R. Florian Gindele und bester Läufer HG d.R. Tobias Leyh.

Für die RKF gingen an den Start:
Mannschaft 1: HG d.R. Tobias Leyh, OG d.R. Florian Gindele und Lt d.R. Julian Kühny
Mannschaft 2: OG d.R. Walter Nägele, SU d.R. Gerhard Bosch + SU d.R. Wilfried Fuchs (RK Wangen)

Reservistentriathlon

Zufriedene RK-Wettkämpfer v.l. OG Walter Nägele, Lt Julian Kühny und HG Tobias Leyh


Beste Platzierung aller Zeiten!

23. Juni 2012

ERTINGEN (jk) Mit einem unglaublichen 7. Platz kehrten Leutnant Julian Kühny, Obergefreiter Walter Nägele und Obergefreiter Peter Müller vom 28. Infanterietag in Ertingen zurück. Dies ist die beste Platzierung seit die RKF an diesem militärischen Vielseitigkeitswettkampf teilnimmt. Bei bestem Kaiserwetter wurden alle 44 Mannschaften mit dem Transporthubschrauber (CH 53) der Bundeswehr zum Startpunkt geflogen. Nach diesem Highlight folgten zahlreiche Stationen wie bsp. das Überwinden von Hindernissen und Gewässern, Patrouille zu Fuß oder Schießübungen.

Ertinger Infanterietag 2012

RK-Wettkämpfer OG Walter Nägele und OG Peter Müller beim Fuß-Marsch

>> hier geht´s zu den Bildern


Schwarzer Milan die Zweite

05. Mai 2012

FRONHOFEN (jk) Am Samstag den 05.05.2012 führten die Reservisten ihre jährliche Infanterieübung im Raum Fronhofen durch. Dabei wurden die militärischen Fähigkeiten und Fertigkeiten weiterentwickelt und Szenarien aus aktuellen Einsatzgebieten der Bundeswehr geübt. Wie im letzten Jahr zeigten die RKFler ihre gute Ausbildung und erfüllten die Aufträge mit großem Engagement und Motivation.

schwarzer Milan 2012

Reservisten der RKF nehmen Verbindung mit der örtlichen Bevölkerung auf


Informationen aus erster Hand

13. April 2012

LAUPHEIM (jk) Bei der diesjährigen Informationsfahrt der RK-Fronhofen, führte der Weg nach Laupheim zum Mittleren Transporthubschrauberregiment 25 "Oberschwaben". Dort erhielten die Reservisten aus Fronhofen einen Einblick in den Dienst von Piloten und Mechaniker. Nach einer Besichtigung der Luftfahrzeuge CH53 und BO105 durfte noch einen Blick in den Tower geworfen werden. Ein gemeinsames Mittagessen schloss den Truppenbesuch in Laupheim ab.
Anschließend ging es nach Ochsenhausen zur ehemaligen Benediktinerabtei. Eine informative Führung und ein imposantes Gebäude kennzeichneten diesen Besuch in Ochsenhausen.

Infofahrt2012

Reservisten der RKF nehmen den Hubschrauber BO105 genau unter die Lupe


Die Kunst der Selbstverteidigung

27. März 2012

WILHELMSDORF (jk) Mit einem Besuch bei der Karateschule Imeri wurden die Fronhofener Reservisten, am 27. März 2012, in die Kunst der asiatischen Selbstverteidigung eingeführt. Dank des Kameraden Walter Nägele (OG d.R.), der die Verbindung zum 2-fachen Karate-Weltmeister Enis Imeri herstellte, wurden die ehemaligen Soldaten der RKF eine Stunde körperlich als auch mental gefordert. Sicherheit, Disziplin, Konzentration, Gesundheit und Koordination standen dabei im Mittelpunkt des Trainings.

Karateschule

Walter Nägele (li.) und die Kameraden der RKF bei der Begrüßungszeremonie mit Enis Imeri


Ausgezeichnet für 10 Jahre Reservist

31. Januar 2012

FRONHOFEN (jk) Für das zehnjährige Engagement im Reservistenverband wurden zwei Kameraden der RK-Fronhofen geehrt. Erster Vorsitzender Stabsfeldwebel der Reserve Konrad Meschenmoser zeichnete die Kameraden: Obergefreiter d.R. Florian Gindele und Gefreiter d.R. Herbert Eisele im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung aus.

waldweihnacht

(v.l.: SF d.R. Konrad Meschenmoser, G d.R. Herbert Eisele, OG d.R. Florian Gindele)


nach oben

Informationen

Ansprechpartner

Konrad Meschenmoser
(1. Vorsitzender)

Julian Kühny
(2. Vorsitzender)

Kontakt aufnehmen